Galerie Beatrice Brunner
  

7. Juni 2011, Acrylemulsion und Pigmente auf Baumwolle, 160x180cm



Heinz Mollet - Befund

25. November bis 17. Dezember 2011

"Zu beobachten ist in der neuen Werkgruppe Mollets in allen Aspekten eine verstärkte Freiheit, die sich bis hin zum Anarchischen wagt. Anarchisch meint dabei keineswegs Willkür und Zufall, sondern, wie beim strengen philosophisch-politischen Terminus, eine Ordnung, die sich in aller Freiheit aus sich selbst entfaltet." Sie lässt dem Individuellen Raum und setzt nicht gleichsam gewaltsam ein vorgegebenes Prinzip, nach dem sich alles zu richten hätte. So entsteht so etwas wie eine malerische Poesie oder eine Poesie der Malerei. Sie ist zu sehen als Indiz: als Anzeige, angabe, Aussage, Entdeckung, Anzeichen, Kennzeichen, Merkmal, Beweis - als Spur davon, was Malerei als Malerei alles kann. Und was sie alles darf.               Konrad Tobler (Auszug aus der Publikation zur Ausstellung) 

Lesung - Samstag, 3. Dezember 2011,14 Uhr  Wolfram Malte Fues, Li Mollet, Elisabeth Wandeler-Deck                   

 

 Schliessen
 
   
Galerie Béatrice Brunner

Bern: Nydeggstalden 26 | CH-3011 Bern
Donnerstag & Freitag / Thursday & Friday 14 - 18 Uhr / 2-6 pm
Samstag / Saturday 12 - 16 Uhr / 12am-4pm

Bruxelles: RIVOLI Building | Chaussée de Waterloo 690 | BE-1180 Uccle Bruxelles
Freitag & Samstag / Friday & Saturday 13 – 18 Uhr / 1 - 6 pm